Einträge von Kollegium

Kung Fu: Harmonie für Geist und Körper

Kung Fu ist der Ursprung vieler asiatischer Kampfsportarten. Inzwischen gibt es etwa 2.000 verschiedene Kung Fu-Stile, die alle sehr unterschiedlich sind. Einzelne Stilrichtungen wurden weiterentwickelt, aus den schließlich Kampfsportarten wie Judo, Karate, Aikido oder Taekwondo entstanden.

Taekwondo: Geduld, Integrität und Selbstdisziplin

Durch kontinuierliches Training und bewusste Ausübung der einzelnen Disziplinen soll der Taekwondoin nicht nur seinen Körper trainieren, sondern auch seinen Geist schulen. Bei Taekwondo handelt es sich um eine koreanische Kampfkunst, die sich in ihrem Namen aus den drei Silben für Fußtechnik (tae), Handtechnik (kwon) und Weg (do) zusammensetzt. Obwohl Taekwondo anderen asiatischen Kampfsportarten in vielerlei Hinsicht ähnelt, unterscheidet sich diese Kampfkunst doch in einigen wesentlichen Punkten von allen anderen.

Kampfkunst: Ja! Aber welche?

Kampfkunst ist nicht nur cool, Kampfkunst kann mehr: Kampfkünstler wissen, wie man sich im Ernstfall gegen Angreifer verteidigt, sie lernen, sich mental zu fokussieren und entwickeln eine Ausdauer, die sie nicht nur im Sport weiterbringt – denn Biss ist auch im Alltag nötig, um privat und beruflich richtig durchzustarten. Dies haben alle Kampkunstarten gemeinsam. Und doch gibt es Unterschiede in den einzelnen Disziplinen, die man kennen sollte – vor allem dann, wenn man als Neueinsteiger auf der Suche nach der passenden Kampfkunst ist.

Karate-Legende Toni Dietl ehrt Heino mit Ehren-Dan

Toni Dietl leitet eine der größten Kampfkunstschulen im deutschsprachigen Raum – in Friedrichshafen und mit mehreren Standorten im Bodenseekreis. Der ehemalige Nationaltrainer des Deutschen Karateteams und Vizepräsident der World Kickboxing and Karate Union (WKU) ist aber mehr als ein Sportler: Er ist Kampfsportunternehmer.

Martial Arts: Neues Business mit alter Philosophie

Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, am Wochenende ist es endlich soweit: Die langersehnte Martial Arts Supershow öffnet in den Dortmunder Westfalenhallen ihre Pforten. Zu den Veranstaltern des europaweit einzigartigen Netzwerkevents für Kampfkunstschulen zählt auch das Kampfkunstkollegium.

Martial Arts Supershow: Toni Dietl stellt sein Erfolgsrezept vor

Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, am Wochenende ist es endlich soweit: Die langersehnte Martial Arts Supershow öffnet in den Dortmunder Westfalenhallen ihre Pforten. Zu den Veranstaltern des europaweit einzigartigen Netzwerkevents für Kampfkunstschulen zählt auch das Kampfkunstkollegium.